Filme/Filmtrailer/News

Election Year: Trailer zum dritten Teil der „The Purge“-Reihe

Im US-Wahljahr erfolgt die dritte filmische Purge.

Passender könnten Titel und Zeitpunkt für den dritten Teil der The Purge-Reihe nicht sein. Perfekt zum US-Wahlkampf kommt in diesem Jahr The Purge 3: Election Year ins Kino. Sehr hier den ersten Trailer.

Auch 2016 wird in den USA die Purge gefeiert. In dieser einen Nacht dürfen alle US-Bürger 12 Stunden lang ungehindert alle Straftaten begehen, nach denen ihnen der Sinn steht, ohne strafrechtliche Konsequenzen fürchten zu müssen. Auch Mord ist erlaubt. In dieser Nacht sind alle Polizeiwachen, Krankenhäuser und Notfallstellen geschlossen – jeder ist auf sich allein gestellt.

Im Mittelpunkt des dritten Purge-Films steht die von Elizabeth Mitchell (Lost) dargestellte Senatorin Charlene Roan. Nachdem sie vor 15 Jahren als einziges Mitglied ihrer Familie eine Purge-Nacht überlebte, will die Präsidentschaftskandidatin das brutale Ritual abschaffen und der legalisierten Metzelei damit ein Ende setzen. Jedocht teilen nicht alle Politiker und Normalbürger ihre Vorstellung. Daher gilt es für die Senatorin die anstehenden „Säuberung“ zu überleben – auch mit Hilfe von Frank Grillo, dem Hauptdarsteller des Vorgängers.

Fokus auf die Hintergründe der Purge

Wie schon in den ersten beiden Teilen der Reihe ist erneut James DeMonaco sowohl für Regie und Drehbuch verantwortlich. Nachdem er bereits beim zweiten Teil The Purge: Anarchy einen beachtlichen Kurswechsel einleiten konnte, scheint der Fokus für den dritten Teil noch stärker die Hintergründe und Folgen der jährlich stattfindenden „Säuberung“ eingehen.

Der erste Trailer zu The Purge: Election Year macht bereits Lust auf mehr. Sollte es gelingen an die Qualität des Vorgängers heranzukommen, darf man sich definitiv auf spannende Action und blutiges Gemetzel freuen.

Deutscher Kinostart von The Purge: Election Year ist am 30. Juni 2016.

 

(Bilder: © Universal Pictures)

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Reddit
Reddit
0Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.